Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
walter Offline
Moderator
*****




Beiträge: 4.472
Registriert seit: Aug 2007
Bewertung: 272
Adresse: 1040 Wien
Letzt. Bes. Heute, 00:53

Land: Österreich
MyBB  12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
Servus Allemiteinand

Im Titel steht eigentlich eh schon alles, ich möchte also einen 12 Volt Motor mit einem 18 Volt Akku betreiben.

Warum ?

Nun ich habe mir einen Akkuschrauber gekauft und wollte den Zerlegen und nur den Motor mit Getriebe  verwenden, nur das funktionierte nicht und somit blieb also der Motor ohne Getriebe, der Body und Akkus mit Ladegerät über.

Jetzt habe ich mir also auf Amazon diesen Getriebemotor gekauft und würde gerne diesen mit den verbleibenden Akkus betreiben; wobei keine Dauerlast vorgesehen ist.
Des weiteren möchte ich auch versuchen, mit den verbleibenden Drehzahlsteller den Motor anzusteuern.

Frage 1 kann ich den Motor mit der Voltanzahl fahren ohne daß mir dieser gleich abraucht.

Frage 2 Was muss ich tun um die Voltanzahl des Akkus zu drosseln, einen Wiederstand dazwischen schalten ? Wieviel Ohm ?

Nach meiner Recherge lassen sich diese Motoren bis 15 Volt fahren, wobei wie oben erwähnt keine permanente Dauerbelastung stattfindet.

Ich danke euch jetzt schon für die Mitarbeit !

L.G.
Walter

[Bild: Findet_mich_auf_Facebook.jpg]


14.09.2018, 10:06
Webseite des Benutzers besuchen Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
FeldbahnFan Offline
Junior Member
*




Beiträge: 13
Registriert seit: May 2018
Bewertung: 4
Adresse: D-86687 Kaisheim
Letzt. Bes. 17.12.2018, 19:54

Land: Deutschland
MyBB  RE: 12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
Hallo Walter,

um beurteilen zu können, ob Dein Motor bei 18V abraucht, müßte ich wissen, was der Motor in Deiner Anwendung Strom ziehen würde. Du schreibst, dass keine Dauerlast stattfindet. Mit welchem Verhältnis an Ein- und Ausschaltdauer und in welchen Zeitintervallen wird der Motor betrieben (ED)? Normalerweise ist diese Motorart recht robust und verträgt kurzzeitige Überlastungen ohne Probleme.

Der Abstand zwischen 12V/15V und 18V ist nicht so groß, dass es in der Regel - mit Ausnahme von extremem Volllast-Dauerbetrieb - für den Motor schon kritisch wird. Ggfs hilft den Motor im Betrieb mal anzufassen. Bis etwas über handwarm (gerade noch ohne Aua anzufassen) ist alles unkritisch.

Allerdings wandelst Du in dieser Betriebsart den Energieüberschuss in Wärme um. Im Akkubetrieb macht man das ungern, weil es Betriebsdauer kostet. Der Königsweg wäre deshalb ein Step-Down Spannungswandler (Schaltregler). Vorwiderstand ginge natürlich auch, allerdings wird dabei die Wärme im Widerstand verbraten => nix gewonnen :Ct  . Die Öhmer kann Du mit R=U/I berechnen. R Vorwiderstand in Ohm = Spannungsdifferenz (6V) / Betriebsstrom in A.

Viele Grüße

Peter
14.09.2018, 10:43
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
capstan Offline
Spendenmitglied
*****




Beiträge: 732
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung: 31
Adresse: 08324 Bockau
Letzt. Bes. Gestern, 19:42

Land: Deutschland
MyBB  RE: 12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
Hallo Walter,

einen Gleichstrommotor kann man schon mit erhöhter Spannung betreiben, wenn man dabei eine gewisse maximale Verlustleistung nicht überschreitet.
Diese Verlustleistung äußert sich in der Erwärmung des Motors, also wenn man ihn z.B. nicht mehr anfassen kann, dann war es zuviel. Die Erwärmung ist eine zeitabhängige Funktion, also bitte kein Dauerbetrieb bei voller Spannung. 
Zitat:...mit dem verbleibenden Drehzahlsteller den Motor anzusteuern.
Eine gute Möglichkeit wäre den vorhandenen Drehzahl- (Leistungs) Steller zu verwenden, damit bekommt der Motor auf rationelle Weise die gewünschte Spannung und damit die gewünschte Drehzahl.
Die Höchstdrehzahl wird praktisch ja nur im Kurzzeitbetrieb erreicht (schnelle Vor- oder Rückfahrt).

Zitat:Frage 1 kann ich den Motor mit der Voltanzahl fahren ohne daß mir dieser gleich abraucht.
Ja, wenn man auf die Erwärmung achtet.
Zitat:Frage 2 Was muss ich tun um die Voltanzahl des Akkus zu drosseln, einen Wiederstand dazwischen schalten ? Wieviel Ohm ?
Die Voltzahl des Akkus sollte man in diesem Fall nicht mit einem Vorwiderstand drosseln, da der entstehende Spannungsabfall stromabhängig ist. Der Strom ändert sich proportional mit der Belasung des Motors. Die damit erreichbare vernichtete Spannung wird im Widerstand in pure Wärme umgewandelt und geht der Nutzleistung verloren.

Wenn Du mit den erreichbaren Ausgangsdrehzahlen des Getriebes beim Vorschub hinkommst, dann halte ich es für eine brauchbare Lösung.
Viel Erfolg.

Bernd
14.09.2018, 10:52
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ebastler Offline
Member
*




Beiträge: 169
Registriert seit: Mar 2017
Bewertung: -4
Adresse: 06xxx Halle
Letzt. Bes. Gestern, 23:23

MyBB  RE: 12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
vernichtete Spannung

besser --> Spannungsabfall

Ich persönlich würde hier auch als erstes einen kleinen Step-Down-Wandler in Betracht ziehen. Die Teile kosten heute kaum mehr wirklich etwas.
Wenn ein Drehzahlsteller PWM-basiert, liegen trotzdem immer die 18V am Motor an. Aber da es hier schlussendlich die Verlustleistungs das entscheidende Kriterium für den Motor darstellt, sollte das auch gut funktionieren, sofern man den Duty cycle eben nicht auf 100% stellt.

frdl. Grüsse,
Robert
14.09.2018, 12:52
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
grg12 Offline
Spendenmitglied
*****




Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung: 13
Adresse: Wien 1120
Letzt. Bes. 14.12.2018, 09:32

Land: Österreich
MyBB  RE: 12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
Hallo Walter

12V Motor betrieben auf 18V wird viel höhere Drehzahl erreichen - konnte eventuell Kommutator zerlegen. Ich hätte es mit einfachen PWM Regler ausgestattet (Step down Wandler finde ich übertrieben). Am Anfang wollte ich modellbau ESC empfehlen aber die biligen gehen nur bis 12V...
Gruss
Gregor
18.09.2018, 19:57
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Erik Offline
Spendenmitglied
*****




Beiträge: 183
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung: 11
Adresse: Wien 1140
Letzt. Bes. Gestern, 00:02

Land: Österreich
MyBB  RE: 12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
Hi.
Diese Motore haben normal einen großen möglichen Spannungsbereich. So  sollte für einen 12V Motor die 18V kein Problem darstellen.
Blöd nur, wenn der Motor für 6V ausgelegt und schon mit 12V betrieben. Steht auf dem Motor wirklich nichts drauf.
Ich würde mit PWM probieren und die Temperatur des Motors beobachten.
LG
Erik
19.09.2018, 08:09
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
grg12 Offline
Spendenmitglied
*****




Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung: 13
Adresse: Wien 1120
Letzt. Bes. 14.12.2018, 09:32

Land: Österreich
MyBB  RE: 12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
Hallo Walter

Hab dein Post genauer gelesen :) In Akkuschrauber muß doch ein Regler dabei sein - in "Trigger" Einheit. Das ware eigentlich die erste Wahl - ausser der Regler zu "inteligent" ist und erkennt das der neue Motor weniger Strom zieht.
Gruß
Gregor
19.09.2018, 08:33
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
walter Offline
Moderator
*****




Beiträge: 4.472
Registriert seit: Aug 2007
Bewertung: 272
Adresse: 1040 Wien
Letzt. Bes. Heute, 00:53

Land: Österreich
MyBB  RE: 12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
Servus Allemiteinand

Vielen Dank für eure rege Mitarbeit.  dankeschoen

Es ist ja so daß ich noch von meinem Slider Projekt einen PWM Regler habe. Den werde ich mal mit dem Motor, sollte er eingetroffen sein, ausprobieren.
Muss also noch warten bis der Motor eingetroffen ist.

Die ersten Tests haben gezeigt daß der Original 18 Volt Motor in diesem Beitrag für die Fräse einfach nicht stark genug ist. Bin also wieder auf der Suche nach einem Motor.

L.G.
Walter

[Bild: Findet_mich_auf_Facebook.jpg]


19.09.2018, 08:58
Webseite des Benutzers besuchen Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Erik Offline
Spendenmitglied
*****




Beiträge: 183
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung: 11
Adresse: Wien 1140
Letzt. Bes. Gestern, 00:02

Land: Österreich
MyBB  RE: 12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
Hallo Walter.
Auf zum nächsten Autoschlachter und einen alten Wischer- oder Fensterhebermotor holen    Biggrins

Die Kraft reicht dann, wenn auch ein passendes Netzteil etwas üppiger ausfällt.

Eine weitere Getriebestufe tut es nicht mehr?

LG
Erik
19.09.2018, 16:35
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
1holla Offline
Spendenmitglied
*****




Beiträge: 128
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 16
Adresse: 80939 München
Letzt. Bes. 13.12.2018, 21:01

Land: Deutschland
MyBB  RE: 12 Volt Motor mit 18 Volt Akku betreiben
Hallo Walter,

ich habe bei meiner ersten Rotwerk für den Leitspindelantrieb einen Motor aus der Sitzverstellung eines Autos benutzt, Bei 24 V zog dieser einen Strom von ca. 3A bei 24V. Diese Motoren sind mit einer Vielzahn Hohlwelle an die Verstellschraube gekoppelt. Da der Bereich des Vielzahns ca. 40 mm lang war, benutzte ich einen Abschnitt von ca. 60mm als Schiebekupplung zur Leitspindel. Somit war ein leichtes und einfaches entkoppeln des Motors gegeben. angesteuert wurde das ganze über einen PWM-Regler mit 24V.

LG
Günter

Angehängte Dateien Bild(er)
   
21.09.2018, 02:25
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Shock Kompressor mit FU betreiben??? heli101 8 1.743 13.05.2010, 21:13
Letzter Beitrag: heli101



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste